Wie tickt die Generation Z – und was bedeutet das für Unternehmen?

„Wirtschaftsförderung vor Ort“ am 27. Februar in Tostedt

Veröffentlicht am: 18.02.2020

Die Generation Z strömt auf den Arbeitsmarkt: Junge Menschen, die andere Schwerpunkte setzen – auch in der Arbeitswelt. Was bedeutet das für Unternehmen im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte? Mit welchen Argumenten überzeugt man heute Berufsstarter? Wie können sie langfristig im Unternehmen gehalten werden? Um diese Fragen geht es bei der nächsten Veranstaltung der Reihe „Wirtschaftsförderung vor Ort“ am Donnerstag, 27. Februar. Der Infoabend für kleine und mittlere Unternehmen beginnt um 18 Uhr bei der Firma Markus Marquardt Bedachungen, Friedrich-Vorwerk-Straße 21, 21255 Tostedt.

Die Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung des Landkreises Harburg und die Samtgemeinde Tostedt laden zu der Veranstaltung mit dem Titel „Generation Z – Wie sie tickt, was sie antreibt und warum Sie unbedingt darauf vorbereitet sein sollten“ ein. Denn die Generation Z denkt komplett anders als ihre Eltern und Großeltern. Die Berufseinsteiger von morgen trennen wieder scharf zwischen Arbeits- und Berufsleben. Worauf müssen sich Personalverantwortliche auf der Suche nach leistungsfähigen und -willigen Fachkräften daher einstellen?

Über eigene Erfahrungen mit der Generation Z innerhalb seines Unternehmens berichtet Markus Marquardt in einem Best-Practice-Bericht. Dabei geht er auch auf Aktivitäten zur Nachwuchsgewinnung ein. Im Anschluss will Wiebke Krohn, Arbeitgeberberaterin für Personalentwicklung und soziale Innovation beim Arbeitgeberverband Lüneburg Nordostniedersachsen, in ihrem Expertenvortrag ein anschauliches Bild der Generation Z zeichnen. Sie will aufzeigen, auf was es in der Generation Z ankommt und wie die Angehörigen effektiv ins Unternehmen eingebunden werden können. Abschließend werden Förderprogramme vorgestellt, die speziell kleine und mittlere Unternehmen bei der Personalführung/-entwicklung unterstützen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen unter wirtschaftsfoerderung@lkharburg.de und Telefon (04171) 693-555, sowie unter www.landkreis-harburg.de/generationz.

Foto:
Metje Gödecke und Thomas Nordmann von der Stabsstelle Kreisentwicklung / Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung laden zur neuen Staffel der Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsförderung vor Ort“ ein.
© Landkreis Harburg

Auch interessant
11.11.2022
Junge Unternehmen aus dem Landkreis Harburg mit dem Gründungspreis 2022 geehrt
03.11.2022
Start-up Accelery GmbH errichtet Firmenzentrale mit Campus im TIP Innovationspark Nordheide
08.12.2022
#GründerKlasse im Landkreis Harburg
Gruppenbild mit den diesjährigen Gewinnern des Gründungspreises im Landkreis Harburg (vordere Reihe von links): Frank Prohl (Der Heideröster, Publikumspreisträger), Marina Herter (Häppysnäx, 3. Platz), Luk Boving (Dr.Ohnen Praxis, 1. Platz) sowie Florian Schampel und Tim Janis Köhler (SE Innovate GmbH – Edlich & Habel, 2. Platz). Ebenso mit auf dem Bild: Die Gratulanten des Abends, Vize-Landrätin Anette Randt (rechts) und das Team der WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg. © WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg
11.11.2022
1. Platz geht an den 22-jährigen Unternehmer Luk Boving aus Buchholz
08.12.2022
Das Meet-up für junge Gründerinnen und Gründer