26.04.2018

Wirtschaftsgespräch in Egestorf am 25.04.18

Warum Unternehmer sich vernetzen sollten

WLH Wirtschaftsgespräch in Egestorf am 25.04.18

230 Gewerbebetriebe gibt es in der Gemeinde Egestorf, und längst nicht alle kennen einander. Warum es ratsam ist, das Miteinander der Unternehmer zu verbessern, erläuterte Christoph Diedering, Vorsitzender der Buchholzer Wirtschaftsrunde e.V., beim Wirtschaftsgespräch am 25.04.18 in Egestorf.

Auf Einladung der Wirtschaftsförderung in Landkreis Harburg (WLH) und der Gemeinde Egestorf waren rund 50 Teilnehmer zu dem Vortrag in die Räume des Egestorfer Unternehmens Sunbounce GmbH gekommen. Die Firma hat ihren Sitz im Gewerbegebiet Hauskoppel, das von der WLH entwickelt wurde. Wie Bürgermeister Marco Schreiber in seinem Grußwort mitteilte, plane die Gemeinde die Erweiterung des 11 ha großen Gewerbegebietes um weitere 13 ha, die Erschließung solle 2019 beginnen. „Wir in der Politik sind der Meinung, dass uns das eine oder andere Netzwerk fehlt“, so der Bürgermeister.

Christoph Diedering ist seit 17 Jahren Mitglied und seit drei Jahren Vorstand der Buchholzer Wirtschaftsrunde e.V., die bereits 1981 gegründet wurde. „Ich bin eingetreten, um andere Unternehmer kennenzulernen und herauszufinden, wie sie ticken“, berichtete er. „Unternehmer vernetzen sich, weil sie es möchten“, sagte Diedering. Doch erst als Vorsitzender befasste er sich auch intensiver mit den Aufgaben des Netzwerkens. Eine Mitgliederbefragung ergab, dass die Netzwerkpflege für sie an erster Stelle stehe, gefolgt von der Interessenvertretung gegenüber Verwaltung und Politik. Auch Standortmarketing und Fachwissensvermittlung war gewünscht.

„Wir haben uns aber auf die ersten beiden Dinge beschränkt. Wir machen nur, was wir auch leisten können“, sagte Diedering. Um das Stadtmarketing kümmere sich in Buchholz ein weiterer Verein. „Fachreferate und Fortbildungen können andere viel besser“, so Diedering. Ihren 165 Mitgliedern bietet die Wirtschaftsrunde eine Veranstaltung pro Monat, darunter Unternehmerfrühstücke, Unternehmertage und das jährliche Grünkohlessen. Den Egestorfern gab er einen Rat mit auf den Weg: „Fangen Sie einfach an – es ist kein Problem!“

Im Anschluss des Vortrages war beim gemeinsamen Imbiss und Netzwerken Zeit für Ideenaustausch und Gesprächen mit dem Bürgermeister und René Meyer von der WLH.
Das Format Wirtschaftsgespräch soll auch zukünftig in den anderen Gemeinden des Landkreises  Unternehmerinnen und Unternehmen Gelegenheit zu Gesprächen und Diskussionen zu Themen der Unternehmerlandschaft bieten.


Teilen:Auf Google+ teilenAuf XING teilen