16.05.2017

"Unternehmen als Opfer von Kriminellen - Tipps für mehr Sicherheit"

Veranstaltungsreihe "Wirtschaftsförderung vor Ort" am 31. Mai in Egestorf

Immer mehr Gewerbebetriebe geraten in das Visier von Kriminellen: Neuartige Betrugsmaschen, Einbrüche, Know-how-Diebstahl, Gefahren im Internet, Computerviren – die Liste möglicher Angriffe ist lang. Gerade im Hamburger Umland ist die Einbruchsstatistik alarmierend hoch, und auch die Gefahren eines „virtuellen Einbruchs“ haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen.

Die Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung und die Samtgemeinde Hanstedt laden Sie daher im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsförderung vor Ort“ zur Infoveranstaltung „Unternehmen als Opfer von Kriminellen - Tipps und Tricks für mehr Sicherheit“ ein. Der Infoabend richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen aus Handwerk, Produktion und dem Dienstleistungsbereich, die der Landkreis für die Themen „IT-Sicherheit und Einbruchschutz“ sensibilisieren und über entsprechende Beratungsangebote informieren möchte.

Die Veranstaltung findet statt am 31.05.2017 um 18.00 Uhr im Hotel Acht Linden, Alte Dorfstr. 1, Egestorf.

Als Referenten konnten mit Markus Böger vom niedersächsischen Verfassungsschutz und Heinz-Walter Johanßon von der Polizeiinspektion Harburg zwei ausgewiesenen Experten gewonnen werden, die Rahmen ihrer Vorträge unter anderem folgende Fragen beantworten werden:
-    Welche Tricks und Betrugsarten gibt es?
-    Wo lauern welche Gefahren?
-    Wie können Sie Ihre IT und Ihr Gewerbeobjekt vor Kriminellen besser schützen?
-    Welche Unterstützungsangebote gibt es für mehr Sicherheit in Ihrem Unternehmen?

Weitere Infos erhalten Sie unter: www.landkreis-harburg.de/sicherheit sowie www.landkreis-harburg.de/wirtschaftsfoerderung-vor-ort

Anmeldungen für die Veranstaltung sind möglich unter Telefon (04171) 693-555.

Foto:
Rainer Fuhrmann - Fotolia


Teilen:Auf Google+ teilenAuf XING teilen