22.05.2019

Nachwachsende Rohstoffe und innovative Bauweisen

Einladung zur Vortragsreihe „Zukunftsgerechtes Bauen. Innovativ und Nachhaltig“

Nachwachsende Rohstoffe und innovative Bauweisen

Die neue Vortragsreihe „Zukunftsgerechtes Bauen. Innovativ und Nachhaltig“ richtet sich an Akteur_innen und Unternehmensvertreter_innen aus Planung und Bau, Betreiber und Nutzer entsprechender Gebäude und Mitarbeiter_innen aus Behörden und Institutionen. Anhand von ausgewählten Beispielen soll aufgezeigt und diskutiert werden, wie eine nachhaltige Bauweise sowie eine innovative Stadtplanung und Gewerbeflächenentwicklung realisiert werden kann.

Am Mittwoch, 22. Mai 2019, 17 – 19 Uhr findet die fünfte Veranstaltung der kostenfreien Vortragsreihe statt.

Thema: Nachwachsende Rohstoffe und innovative Bauweisen

Vorträge und Referenten:

1) Thomas Isselhard, Norddeutsches Zentrum für nachhaltiges Bauen, Verden
Stroh­bal­len­bau­ten wei­sen eine her­vor­ra­gen­de Öko­bi­lanz auf. Bau­s­troh sorgt da­bei für drei­fa­chen Kli­ma­schutz: CO2 Spei­che­rung beim Wachs­tum, CO2 Mi­ni­mie­rung bei der Her­stel­lung und CO2 Ver­mei­dung beim Gebäude­be­trieb. Die Bau­wei­se ist tech­nisch si­cher an­wend­bar und lang­fris­tig wirt­schaft­lich. Am Bei­spiel des fünf­ge­schos­si­gen Kom­pe­tenz­zen­trums für Nach­hal­ti­ges Bau­en wer­den die Möglich­kei­ten auch beim Ein­satz für größere Gebäude ge­zeigt.

Tho­mas Is­sel­hard ist seit über 20 Jah­ren als Ar­chi­tekt im Be­reich öko­lo­gi­sches Bau­en mit nach­wach­sen­den Roh­stof­fen tätig. Sein Büro war maßgeb­lich an der Pro­jekt­ent­wick­lung für das Nord­deut­sche Zen­trum für Nach­hal­ti­ges Bau­en be­tei­ligt und hat nach 3-jähri­ger For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­beit für die ar­chi­tek­to­ni­sche Um­set­zung des 5-ge­schos­si­gen Stroh-Holz-Gebäudes ge­sorgt.
 
2) Anne Warda, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Dämm­stof­fe aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen sind trotz ih­rer vie­len Vor­tei­le in den Be­rei­chen Bau­phy­sik, Kli­ma­schutz und re­gio­na­ler Wertschöpfung im­mer noch eine Rand­grup­pe im Bau­sek­tor. Der Bei­trag „Dämmen mit nach­wach­sen­den Roh­stof­fen – ver­al­tet oder zu­kunftsfähig?“ möchte ei­nen Über­blick über ver­schie­de­ne bio­ba­sier­te Dämm­stof­fe, ihre Vor­tei­le und die be­ste­hen­den Hemm­nis­se ge­ben. Bei­spiel­pro­jek­te zei­gen da­bei, dass Dämm­stof­fe aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen so­wohl im Neu­bau, als auch in der Sa­nie­rung ein­ge­setzt wer­den können. Die Pa­let­te der Dämm­stof­fe ist groß: Holz­fa­ser, Zel­lu­lo­se, See­gras und wei­te­re sind nach­hal­ti­ge Al­ter­na­ti­ven zu herkömm­li­chen Dämm­stof­fen. Sie bie­ten zu­kunftsfähige Lösun­gen für das kli­ma­neu­tra­le Bau­en und Kon­stru­ie­ren.

Anne War­da ist Re­fe­ren­tin bei der Fach­agen­tur Nach­wach­sen­de Roh­stof­fe e. V. im Be­reich „Bau­en und Woh­nen mit nach­wach­sen­den Roh­stof­fen“. Die Fach­agen­tur ist ein Pro­jektträger des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ernährung und Land­wirt­schaft.


Veranstaltungsort: ISI-Zentrum für Gründung, Business und Innovation, Bäckerstraße 6, 21244 Buchholz i.d.N.

Anmeldung und weitere Infos:

https://www.leuphana.de/kooperationen/veranstaltungen-konferenzen/nirem-vortragsreihe-zukunftsgerechtes-bauen.html

Veranstalter sind die Leuphana Universität Lüneburg und die hochschule 21 ( im Rahmen des Projektes NIREM, Nachhaltigkeitsinnovationen im regionalen Mittelstand). Die WLH und die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade sind Kooperationspartner dieser Veranstaltungsreihe.

Weitere Themen und Referenten entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer Zukunftsgerechtes Bauen. Innovativ und Nachhaltig


Teilen:Auf Google+ teilenAuf XING teilen