17.07.2017

Landkreis Harburg: Spitzenreiter bei Zahl der Erwerbstätigen

Landesamt für Statistik legt neue Zahlen zum Arbeitsmarkt vor

Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) hat neue Zahlen zum Arbeitsmarkt in den Regionen des Landes veröffentlicht. Demnach gab es (auf Basis der Zahlen für das Jahr 2015) in 38 der 45 niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte eine positive Entwicklung. Landesweit stieg die Zahl der Erwerbstätigen um 1,0 Prozent. Der Zuwachs war im Landkreis Harburg mit 4,1 Prozent am stärksten, gefolgt von Vechta (2,7%) und im Landkreis Oldenburg (2,5%). Zu den Spitzenreitern bei der Entwicklung den Erwerbstätigenzahlen zählten auch die kreisfreien Städte Wolfsburg und Emden, beides VW-Standorte.

Die Wirtschaftsstrukturen von Harburg, Vechta und Oldenburg unterscheiden sich deutlich. Während in Harburg 79 Prozent aller Arbeitsplätze in den Dienstleistungsbereichen angesiedelt waren, lag der Anteil dieses Bereichs in Oldenburg bei 68 Prozent und in Vechta bei nur 60 Prozent. Vechta gehört mit einem Anteil von 33 Prozent im Produzierenden Gewerbe zu den Regionen mit einer starken industriellen Ausprägung.

Detaillierte Ergebnisse zu den regionalen Gesamtrechnungen für Niedersachsen sowie ergänzende Informationen finden Sie auf den Seiten des Landesamtes für Statistik...


Teilen:Auf Google+ teilenAuf XING teilen