17.05.2017

Erfolgreicher ARTIE-Fachkongress rund um die "digitale Transformation"

Mehr als 250 Teilnehmer - Unternehmen mit Innovationspreis ausgezeichnet

Mehr als 250 Teilnehmer, zwei Vorträge, vier Themenforen, ein neues Konzept und viel Lob: Das Regionale Netzwerk für Technologie, Innovation und Entwicklung (ARTIE) zieht eine positive Bilanz des dritten ARTIE-Fachkongresses in der Stadthalle in Osterholz-Scharmbeck.

Die Veranstaltung ist ein Plattform, um Wirtschaftsförderer, Verwaltungen, Unternehmen und Wissenschaft in Kontakt zu bringen. Obwohl es bei dem Kongress hauptsächlich um die schnell voranschreitende Digitalisierung der Welt ging, setzten die Verantwortlichen auf persönliche Begegnung, Kontakt und Austausch. Die Schirmherrschaft hatte der Niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies übernommen. Erstmals hatte sich auch Bremens Bürgermeister Dr. Carsten Sieling auf den Weg gemacht, um sich anzuschauen, was sich außerhalb seiner Stadt tut. 

Ein Blick in das Tagesprogramm zeigt, wie fokussiert und dicht der Tagungstag war. In sieben Stunden konnten die Teilnehmer sich bei drei Vorträgen, vier Talkrunden, Gesprächen und Standbesuchen umfangreich informieren. Im Fokus des Kongresses stand die digitale Transformation. Ein weiteres Stichwort war Industrie 4.0. Zudem wurde der ARTIE-Innovationspreis verliehen - für "soziale Innovationen" ging ein ein Sonderpreis an die mapapu GbR aus dem Landkreis Harburg ...

Lesen Sie hier den umfassenden Nachbericht zum dritten ARTIE-Fachkongress. Außerdem finden Sie auf der ARTIE-Homepage Filme über die diesjährigen Innovationspreisträger.

Foto: (c) ARTIE / www.anna-lenaehlers.de


Teilen:Auf Google+ teilenAuf XING teilen