Bispingen

DER WIRTSCHAFTSRAUM MIT CHARME IM SÜDEN DER METROPOLREGION

Als aufstrebender Wirtschaftsstandort bietet die Gemeinde Bispingen neue Ansiedlungs- und Wachstumsperspektiven für Unternehmen: Ab 2017 stehen hier insgesamt 18 Hektar vollständig erschlossene Gewerbefläche zur Verfügung (B-Plan als PDF-Download...).

Der Standortvorteil Bispingens liegt in der unmittelbaren Anbindung an die Autobahn 7 und damit an die zentrale Verkehrsachse von Nord nach Süd. Als Wirtschaftsraum profitiert Bispingen zudem von seiner zentralen Lage im Mittelpunkt des Metropolendreiecks Hamburg-Hannover-Bremen.

Die Gemeinde zählt zu den besonders gefragten Tourismus-Destinationen im Herzen der Lüneburger Heide und hat sich ihren regionstypischen Charme bewahrt. Dank moderner Infrastruktur und der Anbindung an ein schnelles Glasfasernetz lassen sich in Bispingen unternehmerisches Wachstum und erfolgreiches Arbeiten mit einem hohen Naherholungswert verbinden.

Diese Standortvorteile nutzen bereits führende mittelständische Technologieanbieter und Spezialhersteller von technischen Erzeugnissen und Geräten ebenso wie zahlreiche, den gesamten norddeutschen Raum beliefernde Handwerks-betriebe und Tourismusunternehmen mit überregionaler Strahlkraft und europaweitem Destinations-Marketing.

Kurzinfos auf einen Blick

Bispingen



Größe der Fläche18 ha
Verkehrsanbindung Direkt an der A7
Entfernung HH-Zentrum 45 Autominuten
Entfernung H-Zentrum 70 Autominuten
Branchen Produktion
Handwerk
Handel
Dienstleistung

Ihr Ansprechpartner bei der WLH

René Meyer

Tel: 04181 / 92 36 0
E-Mail: meyer(at)wlh.eu
 

Weiter zum Kontaktformular...

Die Entwicklung des Wirtschaftsgebietes "Gauß’scher Bogen" in Bispingen wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Teilen:Auf Google+ teilenAuf XING teilen